Allgemein, diy, nähen

Näh dir dein Osterhuhn

OLYMPUS DIGITAL CAMERA          Processed with VSCO with a5 preset

„Was kam zuerst, das Huhn oder das Ei?“

Diese Frage kläre ich in diesem Post zwar nicht, aber ich zeige dir, wie du ein Osterhuhn ganz schnell und einfach selber nähen kannst. Vielleicht als Geschenk für deine Schwiegermama?

In weniger als zwei Wochen ist es schon soweit: Ostern steht vor der Tür. Aus diesem Grund wird es in den nächsten Tagen ein paar Beiträge rund um das Thema geben. Stay tuned!

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Materialien:

  • 2 x Quadrate aus Stoffresten (10 x 10 cm) Ich habe Baumwolle verwendet.
  • Füllwatte
  • Bastelfilz in rot und gelb
  • 2 Stecknadeln oder Perlen in schwarz oder einer Farbe deiner Wahl
  • 2 Wollfäden á 12 cm für die Beine

Anleitung:

Foto 1 Lege ein Quadrat mit der rechten Seite (die „schöne“ Seite) zu dir schauend auf den Tisch. Der Kamm des Huhns (2,5 x 2,5 cm) liegt 3 cm vom Stoffrand entfernt, der Schnabel (3 x 2,5 cm) ca. 2,5 cm vom oberen Stoffrand.

Foto 2 Nun beide Stoffquadrate mit der rechten Seite innen liegend aufeinander stecken. Du kannst dir die Nahtzugabe (NZG) vorher mit einem Geodreieck anzeichnen. So sehen deine Ecken am Ende schön sauber aus. ACHTUNG: Bitte nur mit Schneiderkreide oder einem auswaschbaren Markierstift anzeichnen, da man Kugelschreiber o.Ä. am Ende eventuell sehen kann. Wäre Schade um deine Mühe!

Foto 3-5 Anschließend die beiden Außennähte aufeinander stecken, Wollfäden in die Innenseite stecken (siehe Foto) und Nahtzugabe abnähen. Achte darauf, dass du eine Wendeöffnung von ca. 3 cm offen lässt.

Foto 6 Jetzt noch die Ecken zurückschneiden und dein Hühnchen kann gewendet werden. So langsam nimmt es Form an!

Foto 7-9 Da wir kein plattes Huhn haben wollen füllst du es jetzt mit Füllwatte. Hier kannst du auch alternativ das Innenleben eines alten Kissens verwenden. Schließe die Wendeöffnung mit einem kleinen Handstich. Fast fertig! Ging schnell, oder?!

Foto 10 Die Augen kannst du in zwei unterschiedlichen Weisen anbringen:

1)Perlen annähen.

2) Stecknadeln aus dem Nähkästchen verwenden (einfache Variante)

Wenn du dein Huhn aufhängen möchtest, braucht es noch eine Schlaufe.

img_3317Tadaaaaa – dein easy peasy, selbstgenähtes Osterhuhn ist fertig!

2 thoughts on “Näh dir dein Osterhuhn”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s