Allgemein, diy, nähen

Sommershorts mit Pompom-Borte nähen

*enthält Werbung für Spoonflowerkurze Hose selber nähen

Hallo ihr Lieben,

in diesem Post zeige ich euch, wie ihr diese Shorts mit Pompom-Borte selber nähen könnt. Wie ihr wisst, nähe ich seit Anfang des Jahres all meine Kleidung selbst. Bei Nina von @fashioncarpet, einer Fashion-Bloggerin, sammle ich oft Outfit Inspirationen für meine nächsten Nähprojekte. Vor einiger Zeit postete sie eine Shorts mit unglaublich schönem Obstprint. Ich war auf Anhieb verliebt! Da ich mir die Shorts natürlich nicht kaufen, sondern nähen wollte, erstellte ich einen auf meine Maße ausgerichteten Schnitt. Bei Pech und Schwefel habe ich im Anschluss einen ganz ähnlichen Schnitt für euch gefunden, falls ihr Lust bekommen habt, die Shorts nachzunähen. Da bei Spoonflower immer sehr spezielle und individuelle Stoffe zu finden sind, fand ich -nicht anders zu erwarten- den perfekten Stoff für mein Projekt. Ich war überglücklich! Nachdem der Stoff von mir in den Warenkorb geschoben wurde, ich die Bestellbestätigung per E-Mail erhielt und der Stoff in den Druck ging, konnte ich es kaum noch abwarten mit diesem Projekt anzufangen. Übrigens ist die Shorts auch relativ schnell genäht. Mit Zuschnitt braucht ihr ungefähr 3-4 Stunden für eure selbstgemachte Sommershorts. Also worauf wartet ihr noch? – Ran an die Nähmaschine! 🙂

Näh meine Shorts nach

Du brauchst:

Stoffschere, Geodreieck, Schneiderkreide, passendes Garn, Textilkleber (optional), 3 m Pompom-Band, Gummiband 4 cm breit

Meine Stoffauswahl:  1 Yard (90 cm) Performance Piqué lemon

Anleitung:

 

Zuerst schneidest du den Bund und das Vorder- und Hinterteil mit 1 cm Nahtzugabe zu.

Nähe die Schrittnähte des Vorder- und Hinterteils zusammen. Der Bund wird ebenfalls rechts auf rechts gelegt und mit 1 cm Nahtzugabe abgenäht.

Bügle die Nahtzugabe des Bundes auseinander und klappe ihn um. Bügeln. Wenn du möchtest, kannst du dir die untere offene Kante mit Stecknadeln fixieren. Lege ihn vorerst zur Seite.

Wenn du eine Overlock besitzt, dann versäubere nun die Nahtzugabe der Schrittnähte und die unteren Kanten. Falls nicht, kannst du auch einen gewöhnlichen Zick-Zack-Stich benutzen.

Stecke die inneren Beinnähte des Vorder- und Hinterteils mit Stecknadeln aufeinander, nähe die beiden Stoffe mit 1 cm Nahtzugabe zusammen und versäubere die Naht mit einer der oben genannten Optionen.

Bügle die Nahtzugabe des „Saumes“ 1 cm nach innen, stecke dir das Pompom-Band fest und nähe knappkantig ab ODER bügle die Nahtzugabe des „Saumes“ 1 cm nach innen, nähe knappkantig ab, stecke dir das Pompom-Band fest und klebe es nach und nach mit Textilkleber am Saum fest. Wiederhole diesen Schritt am anderen Hosenteil.

Stecke das vordere Hosenteil in das hintere. Beachte hierbei deine Markierung! Nähe die doppelte Stofflage füßchenbreit zusammen, um sie für den Bund zu fixieren.

Stecke den Bund an dein Hosenteil. 1 cm Nahtzugabe abnähen. Achtung! -Lass eine Öffnung von 5-7 cm für das Gummiband offen.

Fädle das Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch den Bund. Am anderen Ende angekommen nähst du es mit 1,5 cm Nahtzugabe mit einem Zick-Zack-Stich (!) aufeinander. Der Zick-Zack-Stich ist wichtig, weil das Gummiband Zug aushalten muss. Ein Geradstich würde vielleicht reißen. Stecke die Öffnung des Bundes mit dem Hosenteil zusammen. Nähe die Öffnung zu.

Hier ist mir ein Missgeschick passiert. Als ich die Stecknadeln eingesteckt habe ist sie leider in meinem Finger gelandet und ein Bluttropfen auf das Hosenteil getropft. Hier habe ich einen super Tipp für dich: bei Rossmann gibt es einen Reise-Fleckenstift, der wirklich jeden Fleck wegzaubern kann!

Anschließend musst du noch die Nahtzugabe vom Bund mit einer der oben genannten Optionen versäubern und du bist fertig.

Ich bin so begeistert von dieser Shorts. Der Sommerurlaub kann kommen! 🙂

Wie gefällt sie euch? Welchen Stoff würdet ihr benutzen?

Shorts lemon

Ich freue mich auf euer Feedback.

Alles Liebe,

Desi

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s