Allgemein, beauty, diy, nähen

Zero Waste: DIY Abschmink-Pads im Test

diy abschmink pads zero wasteHeute zeige ich euch nicht nur, wie ihr eure eigenen Abschmink-Pads ganz einfach selber nähen könnt. Ich verrate euch auch ein paar Vor- und Nachteile der einzelnen Herstellungsarten und gebe euch Tipps zu den besten Stoffen für dieses Projekt.diy abschmink pads zero wastediy abschmink pads zero waste

Follow me on Instagram

Welche Herstellungsarten gibt es?

diy abschmink pads zero waste

Im Internet findet ihr verschiedene Herstellungsarten zu selbstgemachten Abschmink-Pads. Die meistverbreitete Variante ist wohl, zwei Kreise auszuschneiden und diese dann ringsum mit einem Zick-Zack-Stich oder der Overlock zu versäubern. Auch ich habe meine ersten Pads nach dieser Anleitung genäht. Wenn ihr euch für zwei Seiten aus Jersey Stoff entscheidet, ist dies sicher eine schnelle und einfache Möglichkeit um Abschmink-Pads herzustellen. Wenn ihr aber eine Seite aus Frottee Stoff (also zum Beispiel einem alten Handtuch) haben wollt, dann franst euch der Stoff in der Wäsche aus oder ihr habt womöglich während des Abschminkens kurze Fasern im Gesicht hängen- sehr nervig!

Vorteil

  • schnell genäht
  • kann aus einem alten T-Shirt und Handtuch hergestellt werden
  • Peelingeffekt durch Frottee

Nachteil

  • franst in der Wäsche aus
  • womöglich bleiben Fäden oder Fasern während des Abschminkens im Gesicht hängen
  • unsaubere Verarbeitung
  • zur Reinigung benötigt man Make-up Entferner

diy abschmink pads zero waste

Wie ihr vielleicht schon merkt, gilt meine Empfehlung der zweiten Variante- dem Verstürzen. Eure Rundungen haben einen sauberen Abschluss, euch können keine Fasern im Gesicht hängen bleiben und naja, als gelernte Maßschneiderin ist es natürlich auch ein Stück weit meine Pflicht, euch nicht die schnellste Methode, sondern die sauberste beizubringen. Letztendlich habt ihr durch den minimal größeren Aufwand länger Spaß an euren Abschmink-Pads. Wenn ihr nur zwei Lagen Jersey benutzt, ist die Wahrscheinlichkeit höher das sich eure Pads durch mehrfaches Waschen verziehen (siehe Foto).

Vorteil

  • ordentliche Verarbeitung
  • kann aus alten T-Shirts hergestellt werden
  • längere Nutzungsdauer

Nachteil

  • längere Arbeitsdauer
  • zur Reinigung benötigt man Make-up Entferner

diy abschmink pads zero waste

Die dritte Variante ist meine Empfehlung an euch. Die Abschmink-Pads werden wie bei der zweiten Variante wieder verstürzt, allerdings empfehle ich euch andere Stoffe. Ich habe mich für einen Stoff aus Microfaser entschieden. Diese (Putz-)Tücher bekommt ihr zum Beispiel für 2-3 € in der Haushaltsabteilung von Rossmann und Co. Der Vorteil ist, ihr braucht keinerlei Make-up Entferner. Benetzt die Pads einfach mit warmen Wasser und schminkt euch ab. Funktioniert wirklich einwandfrei! Den hinterbliebenen Dreck auf den Pads könnt ihr leicht mit etwas Seife und warmen Wasser entfernen. Trocknet sie und benutzt sie mehrere Male bevor ihr sie in die Wäsche gebt. Ich habe mich entschieden, die Rückseite aus zwei Lagen Jersey herzustellen. Die glatte Lage Jersey benutze ich gerne beispielsweise für Gesichtswasser. Durch die doppelte Lage Jersey ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sich eure Pads durch das mehrfache Waschen verziehen.

Vorteil

  • ordentliche Verarbeitung
  • kann unter anderem aus alten T-Shirts hergestellt werden
  • lange Nutzungsdauer
  • kein Make-up Entferner nötig

Nachteil

  • längere Arbeitsdauer

diy abschmink pads zero wasteAnleitung

Material

  • Stoff aus Microfaser (z.B. Putztuch aus der Haushaltsabteilung von Drogeriemärkten)
  • Stoff aus Jersey
  • Aqua Trickmarker
  • (Zacken-)Schere
  • Glas
  • Nähgarn
  • Nähmaschine und Jerseynadel

diy abschmink pads zero waste

  1. Kreis mit Hilfe des Glases und dem Trickmarker auf den Jersey und den Stoff aus Microfaser anzeichnen. Ihr benötigt für einen Pad zwei Kreise aus Jersey und einen aus Microfaser.
  2. Legt den Kreis aus Microfaser und den Kreis aus Jersey rechts auf rechts aufeinender. Auf den Kreis aus Jersey legt ihr noch die zweite Lage. Steckt euch die drei Stoffe mit Stecknadeln zusammen. Denkt an eine kleine Wendeöffnung und näht 1 cm Nahtzugabe ab.
  3. Schneidet die Nahtzugabe auf ca. 0,5 cm zurück. Ihr könnt hierfür auch eine Zackenschere benutzen.
  4. Wendet die Stofflagen auf die rechte Seite.
  5. Näht die Wendeöffnung mit einem Leiterstich zu.
  6. Wer möchte, kann wie ich noch einmal eine knappkantige Naht ringsum setzen.

Wie alles im Leben ist auch hier die Herstellungsart und Stoffauswahl absolute Geschmacksache. Diese Anleitung ist kein Muss, nur eine Empfehlung meinerseits. Ich spreche bzw. schreibe auf meinem Blog natürlich immer von meinen persönlichen Präferenzen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Alles Liebe

Desi

diy abschmink pads zero wastezero waste abschmink pads

8 Gedanken zu „Zero Waste: DIY Abschmink-Pads im Test“

  1. Hi 👋 Danke für die Anregung! Ich habe die Tücher aus 2 Lagen alter Moltontücher genäht und sie sind doch recht hart!?!? Auch werden sie, trotz 60 Grad Wäsche nicht richtig sauber. Ist das bei Jersey und Frottee besser? 😘

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Jutta 🙂 Jersey ist super weich. Frottee dagegen ist für mein Empfinden eher hart und etwas kratzig. Allerdings ist das nur meine Meinung. Ganz viele empfinden Frottee eher angenehm und als leichtes Peeling für die Haut.
      Es bleiben tatsächlich leichte Rückstände bei Jersey und Frottee. Aus diesem Grund benutze ich lieber die Pads aus Mikrofaser. Da geht der ganze Schmutz wieder ab. Die Rückseite aus Jersey verwende ich nur für Gesichtswasser oder ähnliches (also wenn das Gesicht sowieso schon gereinigt ist). Ich benutze diese Version jetzt seit einem halben Jahr und bin super zufrieden! Liebe Grüße

      Liken

      1. Lieben Dank, dann werde ich das auch mal versuchen. Ich nehme die Pads eigentlich auch nur für die Augen! Am Gesicht selber bin ich weniger empfindlich… lieben Gruß 😘

        Liken

    1. Hallo 🙂 Die Form bringt keine Vorteile mit sich. Man könnte sie auch quadratisch oder rechteckig nähen. Das ist absolut egal. Die doppelte Lage hat den Vorteil, dass sich die Pads in der Wäsche nicht so sehr verziehen wie Pads, die aus zwei dünnen Lagen Jersey genäht sind. Grundsätzlich kannst du natürlich auch nur das Microfasertuch selbst benutzen. Funktioniert auch bestens. Ich wollte aber die Lagen aus Jersey an meinen Pads haben, weil die Oberfläche glatter ist und ich diese Seite zum Beispiel für Gesichtswasser verwende. Wie schon im Beitrag geschrieben, ist das natürlich alles Geschmacksache und muss nicht genau so wie ich es genäht habe umgesetzt werden. Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo

    Ich benutze auch neuerdings selbstgemachte abschminkpads und frage mich warum ich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin.

    Danke fürs teilen
    Gruß nicole

    Gefällt 1 Person

  3. Danke! Nun werd ich mich auch endlich mal dransetzen 🙂 auf die Idee mit dem Mircrofasertuch bin ich bislang nicht gekommen, toller Tipp! Ich frage mich nur, wieso eigentlich rund zuschneiden ( fällt ja wieder Müll an, den wir ja vermeiden wollen+gerade nähen ist ja viel einfacher:))! LG aus Berlin

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s